Allgemein

Spiele fürs Wohnzimmer

Die Tage sind kürzer, nasser und kälter! Aber dein Hund braucht auch in dieser Jahreszeit Beschäftigung. Du brauchst Ideen für drinnen? Nutze einfach Sachen aus deinem Alltag! Wie geht das?

Dein Wohnzimmer und dein Flur reichen um die Übungen ein Mal pro Tag mit deinem Hund durchzumachen. Diese Übungen helfen die Konzentration zu fördern, die Muskeln und die Wirbelsäule nicht verkalken zu lassen. Du wirst überrascht sein, wie schnell dein Hund die Übungen versteht. Außerdem wird eure Bindung dadurch gefestigt.

Muskeln

Um die Muskulatur deines Hundes etwas zu fördern, kannst du deinen Hund gerade vor dir absitzen lassen und danach soll er sich hinlegen. Diese Übung kannst du 4-5x wiederholen, damit die Muskeln deines Lieblings in Schwung bleiben. Achte darauf, dass dein Hund nicht schummelt – er soll schön sitzen und dann komplett liegen. Damit dein Hund diese Übung attraktiv findet und auch motiviert mitmacht, kannst du dir mit einem Keks helfen.

Wirbelsäule
Um die Wirbelsäule etwas zu beanspruchen und zu bewegen, kannst du deinen Hund 3-4x in einem großen Kreis um dich herumgehen lassen. Die Übung sollte in beiden Richtungen durchgeführt werden, mal links, mal rechts. Anschließend kannst du die Übung mit einem großen achter versuchen. Bitte lass dir Zeit, diese Übung kann ruhig 5-10 Minuten dauern, in der Ruhe liegt die Kraft.

Koordination
Für diese Übung brauchst du 5-6 Hindernisse, am besten eignen sich hierfür 1,5-Liter-Flaschen (bitte verwende unbedingt Plastikflaschen, falls eine Falsche umfällt kann sich dein Hund nicht verletzen). Die Flaschen stellst du in einer Reihe auf. Der Abstand zwischen den Flaschen soll mindestens eine Hundelänge sein. Und schon geht´s los….

Nun geh mit deinem Hund gemeinsam durch den Slalom-Parcours. Den Parcours könnt ihr nun in Achter oder in Schlangenlinien absolvieren. Während ihr den Parcours absolviert, sollte darauf geachtet werden, dass die Flaschen weder berührt und schon gar nicht umgeworfen werden. Auch bei dieser Übung solltest du nicht auf die Zeit achten, sondern darauf, dass ihr die Übung richtig ausführt. Ebenfalls gilt hier, dass nicht geschummelt werden darf, beim Umrunden der Flaschen soll jede Pfote den Boden berühren. Diese Übung sollte max. nur 5 wiederholt werden, denn dann wird die Konzentration nachlassen. Wie bei allen Übungen sollte die Übung am besten mit einem Erfolg beendet werden.

Schnüffeln für den Kopf
Fast jeder kennt sie mittlerweile. Die sensationellen Schnüffelteppiche, und bei uns im Shop sind sie sogar in vielen verschiedenen Designs erhältlich. Bei uns bekommst du auch Schnüffelbälle in verschiedenen Größen und Schnüffelrollen oder Schnüffelschläger. Solltest du noch keinen Schnüffelteppich besitzen, gibt es in der Zwischenzeit eine Alternative. Dafür benötigst du nur ein Handtuch oder eine Badewannenvorleger. Rolle nun das Handtuch, oder eben den Badewannenvorleger, an der kurzen Seit zusammen und verstecke zwischendurch immer wieder ein paar Kekse darin. Anschließend lass deinen Hund das Handtuch ausrollen, damit er zu den Keksen kommt. Auch diese Nasenarbeit kannst du 4-5x wiederholen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code